NEWS

01.11.2019 - 12:05




Vorbericht


DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN IM RAW-BANKDRÜCKEN 2019

09.-10.11.2019 in Coburg



Den Jahresabschluss der diesjährigen Meisterschaftssaison machen wieder die Spezialisten im Bankdrücken ohne Equipment. Nach Abschluss der Meldefrist zeichnet sich eine sehr gute Beteiligung aus Thüringen ab. Mit 28 Startern, die was vielleicht noch erfreulicher scheint aus 11 Thüringer Vereinen kommen, sind wir in Coburg vertreten. In diesem Jahr werden damit mehr als doppelt so vielen Thüringern dabei sein als 2018 in Frauenau. Entgegen der Thüringer Tradition sind mit nur zwei Athletinnen im Frauenbereich weniger Starterinnen zu registrieren, dagegen besetzen die Männer erfreulicher Weise alle Altersklassen von der Jugend bis zur AK IV.

Der SaV Erfurt ist wie 2018 auch in diesem Jahr mit Oleg Gerats und Nachwuchstalent Adrian Montag aussichtsreich am Start.

Mit 5 weiteren Athleten aus 5 Vereinen stellen sich weitere Aktive der Konkurrenz.

10 hoffnungsvollen Talente, damit hat Thüringen auch ein wenig „Zukunft“ mit aufgeboten. Davon 3x Sonneberg, 3x Weißensee, 2x Großkochberg und 2x Zillbach.

Als einzige Aktive Frau am Start wird Julia Kath vom PSV die Sonneberger Tradition im Frauenkraftsport demonstrieren. Noch begleitet von einer Jugendlichen vom KSV Weißensee.

Die Sportfreunde vom Bierfassheberverein aus Gotha haben mit Nachwuchsheber Johannes Hofmann und den erfahrenen Ronny Kreitl und Marco Schmid-Gursky drei aussichtreiche Kandidaten an der Hantel.

Den größten personellen Einsatz zeigt wie 2018 wieder der KKSV Sonneberg, in ihrer Paradedisziplin wollen die  Sonneberger mit 6 Athleten punkten.

Viel Erfolg und gute Reise.




Mit sportlichen Grüßen
Carsten Hauschild
TAV Sportwart Kraftdreikampf
zurück zur HomePage